Aktion: Brot in der Not

Würmer und Käfer essen? Von mir aus. Wer’s mag … Ich habe mich entschieden: Für mich ist das nichts, ich esse keine Insekten.

Wer in dieser schönen neuen Welt im Supermarkt Industrie-Lebensmittel kauft, muss aber schlichtweg damit rechnen, Hausgrillen, Schildläuse, Mehlwürmer oder Getreideschimmelkäfer untergejubelt zu bekommen.

Ich habe zu diesem unappetitlichen korporatistischen Vorgang einen ausführlichen Artikel geschrieben und eingesprochen: hier.

Die einzige Chance, sich dem zu entziehen, was bezüglich Ihrer Ernährung und damit Ihrer Gesundheit zwischen der übergriffigen EU und den Lebensmittelkonzernen ausgekungelt wird, besteht darin: Selber backen, selber kochen!

Und am besten mit Zutaten, die es so auch schon vor dem Jahr 1900 gegeben hat, also vor der Industrialisierung der Nahrungsmittel.

Wir machen Ihnen darum folgenden Vorschlag: Sie unterstützen uns beim unabhängigen Publizieren – und wir unterstützen Sie beim Backen Ihres eigenen Brots: zur Not ohne Strom, mit wenigen insektenfreien Zutaten, ohne Zubehör, mit Rezepten und Tipps und Hinweisen zur Bevorratung.

Konkret: Sie spenden uns HIER direkt unter diesem Beitrag 30 oder 40 oder 50 Euro und wir schicken Ihnen das höchst nützliche Büchlein „Brot in der Not” von Lutz Geißler im Wert von Euro 16,50 zu.

Einverstanden?
Ich sage vorab: Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr
Oliver Gorus

Beitrag teilen …

Der nächste Gang …

Immo Sennewald Blog

Der menschliche Kosmos

Dushan Wegner Blog

Hurra, wir werden abgelenkt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed