Die ideologiestützende Funtion der Open World als getarnter Eskapismus

Computerspielen ist eine Fortführung der tristen spätkapitalistischen Wirklichkeit mit anderen Mitteln, die aber Eskapismus suggeriert. Da wäre der kluge Spieler gefragt, sagt Sebastian Ostritsch, zu Gast bei David Boos, im Gespräch über Computerspiele.

Genauso wie man das ästhetische Urteilsvermögen kultivieren muss, muss man das logische Urteilsvermögen kultivieren. Bei seinem Sohn achtet Sebastian Ostritsch z.B. darauf, dass kein Schrott gespielt wird.

Diese Form, die herrschenden Verhältnisse zu stützen, gerade indem man suggeriert, dass man aus ihnen ausbricht – das ist natürlich eine besonders perfide Form von Herrschaftskontrolle.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitrag teilen …

Der nächste Gang …

Der Sandwirt Televisor

Imamin für einen liberalen Islam

Andreas Tiedtke Blog

Politik ist kindisch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed