Kleinparteien oder AfD oder gar nicht wählen?

Warum ich gewählt habe nicht zu wählen. Oliver Gorus über die Rolle des Wählers in der Parteiendemokratie:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


Alternativ können Sie den Podcast auch bei anderen Anbietern wie Apple oder Overcast hören.

Dieser von Oliver Gorus selbst eingesprochene Audio-Beitrag ist in Textform erschienen beim Magazin „Freiheitsfunken“ und dort frei zugänglich zu lesen: https://freiheitsfunken.info

Beitrag teilen …

Der nächste Gang …

Rob Alexander Blog

Die wundersame Welt der Linken

Der Sandwirt Televisor

Die Gefallsüchtigen

3 Kommentare. Leave new

  • Ich habe mir die Argumente von Oliver Gorus angehört. Bin enttäuscht. Er verweist auf Negativbeispiele (Italien) und verschweigt Positivbeispiele (Schweden, Polen). In Schweden ist die Regierung aus dem Green Deal ausgestiegen. Dank des schwedischen Pendants zur AFD, den Schwedendemokraten. In Polen gibt es viele Mißstände nicht, auf die wir auch noch stolz sind. Oliver Gorus lehnt alle Parteien ab. Er weist keinerlei Alternative auf. Er verschweigt auch den Ansatz der AFD: Volksreferenden. Darauf geht er nicht ein, verschweigt in diesem Zusammanhang auch das Thema Schweiz und UK-Brexit. Er lehnt es ab, zu wählen, weil eh alles in seinen Augen keinen Sinn macht. Das ist Kapitulation vor dem Kampf. Das ist die Legitimierung der Verhältnisse, wie wir sie haben. Meiner Ansicht nach ist es intellektuelles Drumherumgerede, damit er sein Karma in seinen Augen nicht damit beschmutzen muß, die AFD zu wählen und dazu eventuell auch noch öffentlich zu stehen. Leider ist seine Position aber teilweise Mainstream unter Kritikern. Ich sehe hier nur Trotz und Naivität, Selbstgerechtigkeit, Dekadenz und auch eine Spur Feigheit. Dank solcher Nichtwähler sind wir da, wo wir sind. Dank solcher Nichtwähler kommen wir auch nicht da raus. Die Linken kann es freuen. Jeden, der Wahlbetrug betreibt, kann es freuen. Damit wird es ihm noch leichter gemacht. So leicht, daß man vielleicht gar nicht mehr betrügen muß, denn viele trotzige Nichtwähler bleiben bei der Wahl zu Hause.

    Antworten
  • So vieles, was Oliver Gorus sagt, ist wirklich zutiefst unfair. Zum Beispiel seine Behauptung: Auch mit der AFD wird sich nichts ändern, denn das Parteiensystem ist nun mal auf Kollektivismus ausgelegt. Warum hat sich dann in Schweden etwas geändert? Immerhin ist das Land aus dem Green Deal ausgestiegen. Warum hat sich in Großbritannien mit der Partei von Farage etwas geändert? Ohne diese hätte es kein Referendum und keinen Brexit gegeben. Dazu beigetragen haben Wähler. Diese haben die Freiheit gewählt und widerlegen recht einfach die Haltung von Oliver Gorus, die zusammengefaßt die ist: Es ändert sich sowieso nichts, egal, wen man wählt.

    Antworten
  • Ernst Viehweger
    18. August 2023 20:09

    Der Artikel über das Nichtwählen ist ein geistiger / logischer Durchfall.
    Er wäre richtig, wenn Sitze im Parlament entsprechend der Nichtwählerquote frei blieben, diese werden aber okkupiert.
    Er unterschlägt auch wichtige Fakten der AfD:
    Diese Partei kann sich künftig auch negativ entwickeln. Ja, da kann möglich werden.
    Derzeit ist sie aber nicht lobbyverseucht. Sie ging aus der Vor-Merkel CDU hervor und besteht im Durchschnitt aus viel qualifizierteren Berufen, als man sie in den anderen Parteien findet.
    Zur AfD vermute ich außerdem: Neue Besen kehren gut.
    Nichtwählen ist nicht Revolution, sondern die bedingungslose Kapitulation und die Freude am Sklavendasein.
    Die Aufforderung zum nicht wählen nutzt den Profiteuren einer Parteiendiktatur welche Bürger nur als Steuersklaven nutzt.
    Ich frage mich, wer ihn und womit, zu diesen Ansichten anregte oder überredete.
    Klartext: Von wem erhielt er wieviel € für sein quarkiges AfD-feindliches Geschreibsel?
    Die Altparteien scheinen ja eine sehr große Angst vor ihrem Macht-Verlust zu haben.
    Sein Beitrag enthält keinerlei Lösungsvorschläge für eine bessere Zukunft!
    Siehe meine Webseite, z.B. https://polpro.de/taktik.php (und andere Seiten dort auch)

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed